Beregnung und Bewässerung von Grünflächen – warum eigentlich?

Grüne Oasen auf öffent­li­chen Plätzen und in Grün­an­lagen oder privaten Gärten werden immer wich­tiger. Denn Begrü­nungen haben verschie­dene Funk­tionen gleich­zeitig zu erfüllen: Wohl­fühl­räume durch eine ästhe­ti­sche Aufwer­tung der Land­schaft zu schaffen, Förde­rung der Biodi­ver­sität und des Arten­schutzes, Fein­staub­par­ti­kel­bin­dung, nicht zuletzt Verbes­se­rung der Luft und des Mikro­klimas sowie Erosionsschutz. 

Doch auch in unseren gemäßigten Regionen ist das Klima mehr und mehr trocken und heiß

Jahr für Jahr werden in unseren gemä­ßigten Klima­zonen Dürre­zeiten und Hitze­pe­ri­oden gemeldet. Heiße Sommer sind nicht mehr die Ausnahme, sondern schon die Regel. Die Tempe­ra­turen steigen vor allem in den Städten und urbanen Ballungs­räumen unan­ge­nehm an. Auf der anderen Seite ereilen uns häufiger extremer, sint­flut­ar­tiger Platz­regen und Unwetter.

brdras ttt 01 de 6190 ano
DWD Deut­scher Wetter­dienst – Klima + Umwelt
abbildung1 zur pm
Erwär­mungs­trend Deutsch­land und Welt © DWD
Mehr Grün – weniger Wasser!

Wie das wertvolle Grün erhalten und die knappe Ressource Wasser sinnvoll einsetzen?

Wasser wird immer mehr zum wert­vollen Gut. Es braucht eine gezielte und geplante Bewäs­se­rung bzw. Bereg­nung (= Bewäs­se­rung mit tech­ni­schen Mitteln), um das Pflan­zen­wachstum optimal zu fördern.

Eine auto­ma­ti­sche Bereg­nungs­an­lage gleicht die regen­armen Zeiten aus. Regen­sen­soren führen zu einem harmo­ni­schen Zusam­men­spiel mit dem natür­li­chen Nieder­schlag und tragen so zu einem effi­zi­enten Wasser­ma­nage­ment bei.

Gerade in den Anwachs- und Wachs­tums­phasen sind ausrei­chende, konti­nu­ier­liche und vor allem verläss­liche Wasser­gaben zwin­gend erfor­der­lich, damit sich ein präch­tiges Pflan­zen­wachstum einstellt. So bildet z. B. der Rasen schnell einen dichten, grünen Teppich, und Hecken wachsen rasch zu einem Sicht­schutz heran. So erst wird der Wert Ihrer „grünen“ Inves­ti­tion erhalten und gesteigert.

ecorain 08 12 S7P9924

Warum automatisch bewässern besser ist und gleichzeitig Wasser spart

eco rain bewaesserung oechsle buehl stage 2

Wer über Bereg­nung nach­denkt, kann sich zwischen manuell und auto­ma­tisch genauso entscheiden wie zwischen mobilem Betrieb und statio­nären Systemen. Möchte man jedoch eine opti­male Bereg­nung und somit Wasser­ver­sor­gung der Grün­an­lage haben, sollte man sich für eine auto­ma­ti­sche, statio­näre, durch und durch geplante Bewäs­se­rung entscheiden, denn:

  • durch regel­mä­ßige Wassergaben,
  • durch eine exakte Wasserdosierung,
  • durch den Pflanzen ange­passte Beregnungskomponenten,
  • durch die Möglich­keit der Beimi­schung von Düngemitteln.
  • Bei Neuan­pflan­zungen wird gesi­chert, dass die Jung­pflanzen optimal mit Wasser versorgt werden und schneller (an)wachsen.
  • Es findet eine Grün­wert­erhal­tung von bestehenden, zum Teil sehr wert­vollen Grün­an­lagen statt.
  • Pflanzen sehen frischer, vitaler und farben­präch­tiger aus. 
  • der exakt dosierten Wassergaben,
  • keiner Verschwen­dung durch eine Bereg­nung von Wegen, Terrassen oder PKW-​Stellplätzen, Kinderspielgeräten,
  • opti­malen Zusam­men­spiels mit der natür­li­chen Witte­rung durch Sensoren.
  • Bereg­nung nachts oder vor Sonnen­auf­gang lässt das Wasser weniger schnell verdunsten, Verbren­nungs­ge­fahr für die Pflanzen wird vermieden. 
  • Einspa­rung von Wasserkosten.

Statt mit Gieß­kanne oder Garten­schlauch zu hantieren, erle­digt die Bereg­nungs­an­lage die Arbeit ganz auto­ma­tisch, während Sie andere Dinge tun können oder Frei­zeit im Garten haben. Zur Urlaubs­zeit müssen Sie keinen Verwandten, Nach­barn oder Bekannten mehr bemühen. Unter­nehmen und Betreiber von öffent­li­chen Anlagen sparen Perso­nal­kosten ein.

Das beste Argument für eine Beregnungsanlage sehen Sie hier:

210310 Vortrag ECO Rain Vulkatec 21

Rasen­fläche wird nicht konti­nu­ier­lich bewässert.

1 of 2

Rasen­fläche wird konti­nu­ier­lich bewässert. 

2 of 2

Wussten Sie, dass immer mehr Städte in „grüne Lungen“ investieren, für mehr Erholung und Wohlbefinden ihrer Bewohner? 

beautiful architecture building exterior cityscape in singapore

So auch beispiels­weise Singapur. Dort herr­schen zwar das ganze Jahr hindurch tropi­sche Tempe­ra­turen, aber genau dieser kleine asia­ti­sche Stadt­staat ist ein Vorreiter in Sachen grüner Städte. Nach und nach haben sich graue Beton­wüsten dank inno­va­tiver Städ­te­pla­nung in blühende Gärten verwandelt.

Die posi­tiven Effekte liegen auf der Hand: Pflanzen produ­zieren Sauer­stoff, filtern Abgase und binden Fein­staub­par­tikel. Außerdem befeuchten und kühlen sie die Luft, spenden wert­vollen Schatten und Schön­heit. Nicht zuletzt bieten sie Platz für Vögel und Insekten.

Auch wir von ECO Rain können einige Refe­renzen unserer Bewäs­se­rungs­an­lagen in Städten zu unseren Projekten zählen.

ecorain hunterpgp blue h4732

Welche Bewässerungsarten gibt es? 

Pflanzen und Grün­flä­chen brau­chen Wasser. In unseren mitt­ler­weile immer heißeren Sommern brau­chen Pflanzen und Grün­flä­chen immer mehr Wasser. Die einfachste Methode, seinen Garten, die Grün­an­lage, Pflanz­beete oder gar Sport­plätze zu …

Mehr erfahren
ecorain bewaesserungssysteme haeufig gestellte fragen

Häufig gestellte Fragen zum Thema Bewässerung 

Alle Arten von Bewäs­se­rung und modernsten Bewäs­se­rungs­sys­temen sind bei uns von ECO Rain unsere tägliche Aufgabe. Viele Fragen unserer Kunden errei­chen uns. Die wich­tigsten gestellten Fragen möchten wir hier kurz …

Mehr erfahren
Scroll to Top